Typische Symptome der Histamin-Intoleranz sind: verstopfte oder rinnende Nase, Zungenbeschwerden, Magen-Darm-Beschwerden, Durchfall oder weicher Stuhl, Übelkeit, Krämpfe, Asthma, Kopfschmerzen, Migräne, Blutdrucksenkung, erhöhter oder unregelmäßiger Puls, Ödeme, Gliederschmerzen, Hautreaktionen, Flush (Hautrötung Gesicht- und Halsbereich), Menstruations-Beschwerden und Müdigkeit.

Die Histamin-Intoleranz kann eine allergische Reaktion fördern, da sie möglicherweise die individuelle Reizschwelle senkt, bzw. den durch ein Allergen ausgelösten Reiz gegenüber normaler Reaktion deutlich verstärkt.

 

Hinweis: Histamin ist der Botenstoff, der bei Schwangeren die Wehen auslöst. Eine Störung der DAO (Diaminoxidase)-Aktivität kann daher ebenfalls Ursache verstärkter Regelschmerzen und scheinbarer Unfruchtbarkeit sein. Besprechen Sie dies bitte ggf. mit Ihrem Arzt.


Zur Bestimmung der Diaminoxidase im Blut von zu Hause empfehlen wir ihnen unser Histamin-Intoleranz Testkit