Dass der Arzt unterschiedliche Werte misst, kann auch durchaus sein. Verschiedene Labore verwenden unterschiedliche Tests, um die Werte zu bestimmen. Unterschiedliche Testverfahren können unterschiedliche Werte bedingen. Weiterhin können andere Labore auch noch andere Referenzbereiche aufweisen. Zudem spielt auch die Zeit zwischen der Entnahme eine wichtige Rolle. 1-2 Wochen können schon einen großen Einfluss auf das Ergebnis haben. Schlussendlich hat noch die Einheit hinter den Werten eine sehr wichtige Funktion. Eine Einheit von mmol/l oder ng/l können letztendlich das gleiche ausdrücken, wenn die Zahlenwerte unterschiedlich sind. Darüber hinaus gibt es bei einigen Tests noch unterschiedliche Formen welche gemessen werden können. So kann beispielsweise bei Vitamin D das Speichervitamin oder das aktive Vitamin D gemessen werden. 

All diese Faktoren oder auch eine Kombination dieser Faktoren, können dazu führen, dass unterschiedliche Werte gemessen werden.